Kind in brunnen gefallen spanien. Julen tot in Brunnen: Anwälte von Grundbesitzer erheben Vorwürfe

Spanien: Ermittler finden Haare von vermisstem Jungen in Brunnenschacht

kind in brunnen gefallen spanien

Bei Kameraaufnahmen wurde in dem Schacht in 75 Metern Tiefe eine Tüte mit Süßigkeiten entdeckt, die der Junge bei sich gehabt hatte. Einer der Höhlenforscher stieg über den Querschlag in den Brunnen ab und stellte fest, dass der Junge bis in eine Tiefe von 60 Meter abgerutscht war. Mut sprachen der Familie auch viele andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zu. Der kleine Julen fiel am Sonntag bei einem Ausflug mit seiner Familie in der Gemeinde Totalán in der Provinz Málaga in das Loch. Dabei hatten viele noch auf ein Wunder gehofft. Rettungskräfte wollen Julen mit einem zweiten Tunnel finden Für die Eltern ist es bereits ein zweiter schwerer Schicksalschlag. Ob das Kind noch am Leben war, blieb vorerst unbekannt.

Nächster

Vorwürfe nach Tod von Julen: Rettungskräfte Schuld, dass er starb?

kind in brunnen gefallen spanien

Zwar könnten sich auch Gase oder Schlamm unten an der Brunnensohle befinden, was die Überlebenschancen verringere. Fast zwei Wochen lang hatten Hunderte Einsatzkräfte unermüdlich gearbeitet, um den zweijährigen Jungen aus einem 107 Meter tiefen Brunnenschacht in dem Ort Totalán zu bergen. Eine Tante habe den Sturz aus einiger Ferne gesehen und laut um Hilfe gerufen, berichteten die Zeitung «La Vanguardia» und andere Medien. Während des Studiums der Erdwissenschaften in Innsbruck, bei dem es auch um Gletscherschwankungen in den vergangen Jahrhunderten ging, kam das Interesse für Geschichte dazu. Vorgelegt hatten den Bericht die Anwälte des Grundbesitzers des Grundstücks, auf dem der Brunnen stand.

Nächster

Tod von Julen (†2): Endgültiger Autopsiebericht widerlegt umstrittene Theorie

kind in brunnen gefallen spanien

Das entspricht ungefähr der Höhe eines 30-stöckigen Gebäudes. Im Zuge der Rettungsaktion wurde zuletzt ein Verbindungstunnel zwischen dem Bohrloch und einem parallel angelegten Bergungsschacht gegraben. Februar 2019: Das Brunnendrama um den kleinen Julen, das ganz Spanien erschütterte, es ist gerade mal eine gute Woche her. Anschließend sollen erfahrene Minenarbeiter unten eine erste Verbindung zum Schacht herstellen, um zunächst in dieser Tiefe erneut mit einer Roboterkamera nach dem Kind zu suchen. Allerdings verhinderte lose Erde, mit der Kamera tiefer vorzudringen. Der Junge namens Julen Roselló fiel am Sonntag bei einem Familienausflug bei Totalán östlich von Málaga in das Bohrloch. Ein Experte erklärte im Fernsehen, der Bau eines solchen Tunnels werde zwei bis drei Tage in Anspruch nehmen, und das auch nur, falls keine Probleme auftauchten.

Nächster

Kleinkind in Brunnen gefunden: Traurige Gewissheit! Der kleine Julen (2) ist tot

kind in brunnen gefallen spanien

Er bedankte sich auch bei den Psychologen, die die Angehörigen betreuten. Die Leiche des zweijährigen Jungen sei in einer Tiefe von etwa 70 Metern entdeckt worden, berichtete das spanische Fernsehen unter Berufung auf die Regionalregierung in Málaga. Es handele sich dabei um Haare, sagte ein Lokalpolitiker spanischen Medien. Am Donnerstag wurde dieser Versuch allerdings aufgegeben, da der Untergrund zu instabil für einen Tunnel ist. Versuche, den Vermissten mit zwei in den Schacht herabgelassenen Kameras zu orten, schlugen bislang fehl. Helfer versuchen seit Sonntag, einen Jungen zu retten, der in einen 100 Meter tiefen Brunnenschacht fiel.

Nächster

Ganz Spanien bangt um kleinen Jungen in Brunnenschacht

kind in brunnen gefallen spanien

Vidal zufolge sollte in der Nacht zum Samstag mit den Bohrarbeiten begonnen werden, dafür stünden Helfer, Maschinen und zwei Bohrgeräte bereit. Das Schicksal des kleinen Jungen beschäftigt mittlerweile die ganze Welt, auf Twitter drücken viele ihre Trauer über das Unglück aus. Ihr Schmerz ist unser Schmerz, ihre Trauer ist unserer Trauer. Während eines Picknicks lief der Junge umher. «Alle sind erschüttert und bangen», sagte der 71-jährige Onega. Es ist mir unerklärlich wie und warum der Schacht angeblich über dem Jungen verschüttet ist.

Nächster

Spanien: Ermittler finden Haare von vermisstem Jungen in Brunnenschacht

kind in brunnen gefallen spanien

Meine Theorie zu diesem Fall ist anders. Becher, Haare und Bonbon könnten auch so in den Schacht geworfen werden. Retter bergen Julen - doch jede Hilfe kam zu spät Update vom 26. Allerdings verhinderte lose Erde zunächst, mit der Kamera tiefer vorzudringen. Zwar kämen die Arbeiten an dem vertikalen Schacht gut voran, sagte der an den Arbeiten beteiligte Juan López Journalisten vor Ort. Am Mittwoch hatten neue Probleme bei der Sicherung des Rettungslochs die Arbeiten weiter verzögert. Knapp zwei Meter fehlen noch: Einsatzkräfte graben nach Julen 9.

Nächster

Julen (2) fällt in Spanien in Brunnen

kind in brunnen gefallen spanien

Mit einem Großaufgebot versuchten die Einsatzkräfte seitdem in einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit, den Jungen zu finden und zu bergen. Die Männer sollen den Schacht ohne eine Genehmigung illegal gebaut haben. Am Morgen habe ein Tunnelbohrer die Vergrößerung des Schachtes beendet und Techniker hätten begonnen, die Stabilisierungsrohre einzusetzen, erklärte die Unterpräfektur der Provinz Malaga. Die Helfer waren bei der Bohrung eines Parallel-Tunnels auf immer neue Probleme gestoßen, so vor allem auf extrem hartes Gestein, das die Arbeiten verzögerte. Die Bergungsarbeiten werden von der Tatsache erschwert, dass der Schacht nur einen Durchmesser von rund 25 bis 30 Zentimetern hat. Er wird in einer Tiefe von 70 bis 80 Metern vermutet. Demnach war das Loch nicht abgesichert.

Nächster